Naranjo

previous next next  


Erstbesuch am 7.8.2009

Bemerkenswert:

  • dank Toyota Landcruizer eigentlich unbefahrbaren Weg bewältigt
  • Stadt der hohen steilen "Waldzipfelmützen"
  • Hier fühlt man sich noch als Entdecker, obwohl doch schon einiges freigelegt wurde.
naranjo01 naranjo02 naranjo03 naranjo04 naranjo05 naranjo06 naranjo07 naranjo08 naranjo09 naranjo10 jquery lightbox jsby VisualLightBox.com v5.7

Auszug aus dem Blog-Archiv "Mayaland-Tour 2009"

1. zur Fahrt selbst: steile Auf- und Abfahrten mit knietiefen Schlammlöchern; wir wurden duchgrüttelt und holten uns Beulen im erstaunlich robusten Toyota, dem das Anecken nichts anzuhaben schien. 2. Das Reich von Frau “Sechs Himmel”, die durch ihre kriegerischen Aktivitäten maßgeblich am Untergang des Mayareiches beteiligt war, verblüffte uns. Naranjo besteht aus unerwartet vielen, sehr großen Pyramiden. Diese zeigen sich vorerst einmal als gewaltige steile Hügel. Ich empfinde es als besonders interessant, jenen Zustand erster Freilegungen hier vorzufinden, wo bereits begehbare Räme noch von Baumwurzeln befreit werden müssen. Archäologie live!

zum Blog auf www.faszination2012.de