Copan

previous next next  


Erstbesuch am 6.2.2011

Bemerkenswert:

  • atemberaubende Stelen und Skulpturen, Hieroglyphentreppe mit längster Inschrift
  • zwei meiner Lieblingskönige: Gründer Yax K´uk M´oo und "18 Kaninchen"
  • Archäologentunnel zum überbauten Rosalila-Tempel
  • bestes Museum des Mayalandes
copan01 copan02 copan03 copan04 copan05 copan06 copan07 copan08 copan09 copan10 jquery lightbox jsby VisualLightBox.com v5.7

Auszug aus dem Blog-Archiv "Mayaland-Tour 2011"

Einer unserer absoluten Reisehöhepunkte: Die, wie wir nun wissen, nur unter sehr großem Aufwand erreichbare südlichste Mayastadt Copan. Es ist unglaublich, welcher Eifer hinsichtlich der Bildhauerei hier geherrscht hat. Fantastische Stelen, in einer Art wie ich sie in den vielen bereits besuchten Mayastädten nie gesehen habe, die Hieroglyphentreppe mit der längsten Inschrift im Mayareich, ein Altar auf dem 16 hintereinander herrschende Könige abgebildet sind, das Tunnelsystem der Archäologen, ein Museum der Extraklasse usw. sollten jeden Mayafreund herlocken. Dafür ist der Eintrittspreis auch astronomisch hoch. Es war ganz oben auf meiner Wunschliste - das Königreich Copan! Nun waren wir hier!

zum Blog auf www.faszination2012.de